Das Unternehmen | Referenzen | Onlineshop        

Aufbau Exzenter-
Schneckenpumpen
JP-700 PB / JP-700 PS

Lagerung

Lagersockel
Der Antrieb ist über eine elastische Kupplung mit der Pumpe verbunden. Auftretende Kräfte werden vom Lagersockel aufgenommen.

Laternensockel
Der Antrieb ist direkt mit der Pumpe verbunden. Damit reduziert sich die Baulänge. Auftretende Kräfte werden von der Lagerung des Antriebes aufgenommen.

 

bearing_1_wb_

Lagersockel

bearing_1b_wb_

Laternensockel

joint_cardan_wb_ joint_bolzen_wb joint_bolzen_cp_wb
Gelenke

Kardangelenk
Robustes und verschleißfestes Standardgelenk für Exzenterschneckenpumpen. Die konstruktive Ausführung dieses Gelenkes garantiert längste Standzeiten. Es ist gekapselt und mit Schmierstoff gefüllt.

Bolzengelenk (offen)
Speziell für Anwendungen mit Anforderungen an die Hygiene. Geringe Anzahl von Gelenkteilen und die Reduzierung von Toträumen ermöglichen eine rückstandsfreie Reinigung des Pumpenarbeitsraumes.

Bolzengelenk (gekapselt)
Zum Einsatz in speziellen Baureihen. Abgedichtet wird das Gelenk durch Rundringe. Die Schmierstofffüllung erhöht die Standzeit.

 

aufbau

1 Stator
breite Palette von Elastomerqualitäten, einvulkanisiert im Stahlrohr sowie Feststoffstatore.

2 Rotor
unterschiedliche Geometrien und Werkstoffe. 3 Gelenke offen und gekapselt, Kardan- und Bolzengelenke.

4 Anschlüsse
nach allen Normen, auch Sonderausführungen.

5 Gehäuse
in verschiedenen Werkstoffen und Varianten.

 

6 Wellenabdichtung
viele Abdichtungsvarianten, Gleitringdichtung ist Standard.

7 Lagersockel
wartungsfreie Wälzlager, stabiler Lagersockel, Antriebswelle aus Edelstahl.

8 Elastische Kupplung
Verbindung von Antrieb und Pumpenwelle.

9 Antrieb
wählbar: Getriebemotor, Verstellgetriebemotor, Hydraulikmotor, Druckluftmotor, Elektromotor, Verbrennungsmotor.

const_1b_wb_