Das Unternehmen | Referenzen | Onlineshop        

Laborpumpen

Elektrische oder druckluftbetriebene Laborpumpen mit einem Tauchrohr aus Polypropylen (Ø 25, 28 oder 32 mm) oder Edelstahl 1.4571 (Ø 28 oder 32 mm)

Die wirtschaftliche und sichere Lösung für das Ab- und Umfüllen kleiner Mengen von Säuren und Laugen heißt JESSBERGER Laborpumpen.

Mit nur 3 bis 4 kg Gewicht und der denkbar einfachen Bedienung sind die Laborpumpen überall dort einsetzbar, wo das Fördern von Flüssigkeiten kleinerer Mengen zum täglichen Geschäft gehört.

Die Pumpen haben sich bestens in Apotheken, Labors und dem Chemiehandel als wirtschaftliche und sichere Lösung beim Ab- und Umfüllen von Säuren und Laugen bewährt.

motoren_labor_jp-120_air1

Die besonderen Vorteile

Entwickelt für das sichere und einfache Abfüllen von kleinen Fördermengen aus enghalsigen Behältern und Kanistern.

Einsetzbar für nahezu alle dünnflüssigen, neutralen und aggressiven Medien, nicht jedoch für brennbare Flüssigkeiten (für das Edelstahlpumpwerk ist ATEX in Vorbereitung).

Handlichkeit und gute Transportierbarkeit aufgrund des geringen Gesamtgewichts.

Antrieb der Pumpen durch elektrische Universalmotoren oder Druckluftmotoren.

Ergonomisch gestalteter Handgriff zur Einhandbedienung des leistungsstarken Elektromotors.

Dichtungslose Pumpwerke aus Polypropylen (PP) und Edelstahl 1.4571 (SS) mit säure- und laugenbeständiger Welle aus Edelstahl oder Hastelloy.

Optimale Behälterentleerung durch die Verfügbarkeit unterschiedlicher Tauchrohrlängen und Tauchrohrdurchmesser.

Schlauchanschluss bereits im Lieferumfang enthalten; beim PP-Pumpwerk mit Ø 25 mm: Schlauchststecker ½”, bei Ø 28 und 32 mm: Schlauchststecker ¾”; beim SS-Pumpwerk mit Ø 28 mm: Schlauchststecker ¾”, bei Ø 32 mm: Schlauchststecker 1”.

Umfangreiches Zubehör wie Fass- und Gewindeadapter, medienbeständige Schläuche, Zapfpistolen, Wandaufhängung oder Durchflusszähler auf Anfrage erhältlich.

Schnelles Trennen des Antriebs vom Pumpwerk durch wenige Umdrehungen.

Leichte Demontierbarkeit und schnelle Reinigung des Pumpwerks.

Durchgängiges Baukastenprinzip.

 

Laborpumpwerke

Pumpwerk aus Polypropylen mit Edelstahl Antriebswelle für neutrale oder leicht aggressive Medien oder mit Hastelloy-Antriebswelle für aggressive Medien wie Säuren und Laugen. Alternativ Pumpwerk aus Edelstahl.

Tauchrohrdurchmesser bei Polypropylen wahlweise 25, 28 oder 32 mm; bei Edelstahl 28 oder 32 mm.

Standardtauchrohrlängen: 500, 700, 1000 und 1200 mm je nach Pumpwerksdurchmesser (Sonderlängen lieferbar).

 

Förderdaten 
Fördermenge
Ø 25 mm bis 23 l/min*
Ø 28 mm bis 40 l/min*
Ø 32 mm bis 49 l/min*
Förderhöhe Ø 25 mm bis 7 m*
Ø 28 mm bis 9 m*
Ø 32 mm bis 10 m*
Viskosität bis 400 mPas*
Dichte bis 1,3*
(mit Motor JP-140, 230 V, 450 W) Prüfmedium Wasser bei 20°C,
Druckrohr 1″, Ovalradzähler, Messwerte +/-5%